OBDACH-WINTERLEITEN. Vom 30. bis 31. Dezember 2017 fanden im österreichischen Obdach-Winterleiten die Auftaktrennen für die Saison 2017/2018 des Junioren-Weltcups im Rennrodeln auf Naturbahn statt.

Podium Junioren, Winterleiten 2017
Podium Junioren (© FIL)

Bei den Junioren konnte sich am Ende Florian Markt (AUT) durchsetzen: Der Österreicher kam mit einer Zeit von 02:26.76 Minuten ins Ziel und war damit lediglich drei Hundertstelsekunden schneller als der amtierende Gesamtweltcup-Sieger der Junioren, Fabian Achenrainer (AUT), der mit einem starken zweiten Lauf noch knapp an Markt herankam. Auf Rang drei folgte Laurin Jakob Kompatscher aus Italien, dessen Abstand auf Markt über eineinhalb Sekunden betrug.

Podium Juniorinnen, Winterleiten 2017
Podium Juniorinnen (© FIL)

Bei den Juniorinnen sorgte Daniela Mittermair (ITA), die den Gesamtweltcup der Vorsaison für sich entscheiden konnte, einmal mehr für klare Verhältnisse: Die Italienerin lieferte in beiden Läufen die schnellsten Zeiten ab und ließ ihre erste Verfolgerin Lisa Walch (GER) mit einem Vorsprung von 1,31 Sekunden hinter sich. Der Abstand auf die drittplatzierte Nadine Staffler (ITA) betrug sogar über zweieinhalb Sekunden.

Auch im Doppelbewerb waren die amtierenden Gesamtweltcup-Sieger erfolgreich: Fabian Achenrainer/Miguel Brugger (AUT) fuhren zweimal Bestzeit und verwiesen damit Josef Limmer/Simon Dietz (GER) sowie Kirill Kravchuk/Aleksandr Zyrianov (RUS) mit einem Abstand von 2,94 bzw. 4,65 Sekunden auf die Plätze. 

Mit der Junioren-Serie des Weltcups geht es schon in wenigen Tagen weiter, wenn die Athleten vom 3.–4. Jänner 2018 auf der Seiser Alm/Alpe di Siusi (ITA) um die besten Zeiten kämpfen werden.

Ergebnisse:
http://www.fil-luge.org/de/ergebnisse/fil-juniorenweltcup-im-rennrodeln-auf-naturbahn-3