T. Kammerlander, Latsch 2017
Thomas Kammerlander
(© Roland Strimmer)

LATSCH/LACES. Am Freitag, dem 6. Jänner 2017, wurden auf der Gumpfrei-Strecke die Qualifikationsläufe für das zweite Rennen des GRM Group Weltcups, der vom 5. bis 7. Jänner 2017 in Latsch/Laces (ITA) Station macht, durchgeführt.

In der Qualifikation der Herren landete Patrick Pigneter (ITA) mit einer Zeit von 1:00.34 Minuten auf dem ersten Platz, er war knapp eine Sekunde schneller als der zweitplatzierte Thomas Kammerlander aus Österreich. Dritter wurde Pigneters Landsmann Alex Gruber, seine Laufzeit beträgt 1:01.46 Minuten.
Eng ging es bei der Qualifikation der Damen zu, die ersten drei Rennläuferinnen trennen lediglich wenige Hundertstelsekunden. Für Italien zogen letztlich Evelin Lanthaler, die die Qualifikation für sich entscheiden konnte, Greta Pinggera und Sara Bachmann ins Finale ein, sie setzten sich gegen die Juniorinnen Alexandra Pfattner und Daniela Mittermair durch.

Die schnellste Paarung im Doppelbewerb kommt aus Österreich: Rupert Brüggler und Tobias Angerer belegten den ersten Rang und verwiesen ihre Landsleute Christoph Regensburger und Dominik Holzknecht sowie die Italiener Patrick Pigneter und Florian Clara auf die Plätze. Doch auch hier war es eine enge Entscheidung, der Vorsprung von Brüggler und Angerer auf die ersten Verfolger beträgt gerade einmal vier Hundertstelsekunden.

A. Pfattner, Latsch 2017
Alexandra Pfattner
(© Roland Strimmer)

Im Nationencup gab es sowohl bei den Damen als auch bei den Herren italienische Siege: Alexandra Pfattner gewann vor ihrer Teamkollegin Daniela Mittermair und Lubov Starikova (RUS),   Stefan Federer wiederum vor den beiden Russen Stanislav Kovshik und Aleksey Martyanov.

Die Zeiten der Qualifikation werden ins Finale mitgenommen, wo die Qualifikationsläufe als erste Finalläufe gelten. Die knappen Ergebnisse versprechen einen spannenden Kampf um das Podest in Latsch/Laces, die Finalrennen sind für Samstag, 7. Jänner, ab 15.30 Uhr geplant.