Sylke Otto, Jens Müller und Skel/Wöller gewinnen Auftakt in Oberhof

Oberhof. Sylke Otto, Jens Müller und Steffen Skel/Steffen Wöller haben den Auftakt zum LUK Challenge Cup in Oberhof gewonnen. Die Weltmeisterin aus Oberwiesenthal verwies in 42,093 Sekunden Olympiasiegerin Silke Kraushaar (42,263) aus Oberhof und die Österreicherin Angelika Neuner auf die Plätze zwei und drei. Jens Müller sicherte sich in 44,785 Sekunde die 3.000 Mark Siegprämie vor Karten Albert (44,820) aus Oberhof und dem Italiener Armin Zöggeler (45,158). Die Vize-Weltmeister Skel/Wöller gewannen im Doppelsitzer in 41,775 Sekunden vor dem US-Duo Mark Grimmette/Brian Martin (42,113) und Sebastian Schmidt/Andre Forker (42,195).

Stimmen:
Sylke Otto (Deutschland): „Ich freue mich ganz besonders, hier in Oberhof auf ihrer Hausbahn Silke Kraushaar besiegt zu haben. Ich sah am Start ihren Fehler und dachte mir: Das ist deine Chance.“

Jens Müller (Deutschland): „Ich habe gestern abend noch mächtig an meinen Schlitten gearbeitet und bin froh, dass sich die Mühen ausbezahlt haben. Dies Ergebnis gibt Selbstvertrauen für den Weltcup am Sonntag. Ich hoffe, dass es dann nicht regnet. Das mag ich nämlich gar nicht.“

Steffen Wöller: (Deutschland): „Wir haben mit härterem Eis gerechnet und mussten deshalb zwischen den Läufen noch viel an unserem Gerät arbeiten. Ich Finale hatten wir dann große Probleme. Wir sind über die Zeit und unserem Sieg eigentlich sehr erstaunt.“

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.