FIL-Präsident Josef Fendt am Donnerstag und Freitag Gast in Berlin

Berlin (pps) Der Präsident des Internationalen Rennrodel-Verbandes (FIL), Josef Fendt aus Berchtesgaden, ist am Donnerstag und Freitag Gast bei den 12. Weltmeisterschaften der Leichtathleten in Berlin. An den Titelkämpfen nehmen rund 2.000 Athleten aus 200 Nationen teil, es ist das größte Sportereignis des Jahres. Vergeben werden insgesamt 47 Titel. Erwartet werden im Berliner Olympiastadion insgesamt rund 400.000 Zuschauer.

Am Donnerstag stehen bei den Männern die Entscheidungen im Zehnkampf, über 200 Meter und über 110 Meter Hürden an. Bei den Frauen werden die Weltmeisterinnen im Hochsprung und über 400 Meter Hürden gekürt. Am Freitag fallen insgesamt vier Entscheidungen: Im Hochsprung und über 400 Meter (jeweils Männer) sowie bei den Frauen über 200 Meter und im Diskuswurf.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.