Peking (sid) Die Entscheidung über den Austragungsort der Olympischen Winterspiele 2018 fällt im Juli 2011 im südafrikanischen Durban. Diese Entscheidung traf das Internationale Olympische Komitee (IOC) auf seiner 120. Session in Peking.

Durban, eine 3,5 Millionen Einwohner zählende Stadt, 2010 auch Schauplatz von Spielen der Fußball-WM, setzte sich bei der Wahl des Austragungsortes der 123. IOC-Session 2011 gegen Hongkong durch. Damit findet erstmals eine IOC-Session in Afrika statt.

München (GER) hat bereits seine Kandidatur als Ausrichter für die Olympischen Winterspiele 2018 verkündet. Weitere Kandidaten könnten das norwegische Tromsö oder das bereits zweimal gescheiterte Pyeongchang aus Südkorea sein. Die Anmeldefrist beim IOC läuft bis Oktober 2009.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.