Grande Prairie - Vor knapp 2000 Zuschauern im Rahmen der Eishockey Begegnung der lokalen Junior-League eröffnete FIL Präsident Josef Fendt die 16. Weltmeisterschaften auf Naturbahn und die ersten auf amerikanischem Boden. Rund 70 Athleten aus 14 Nationen werden ab morgen, Samstag, um die Medaillen kämpfen.
In den heutigen Trainingsläufen gab es wenige Überraschungen, Russen und Österreicher dominierten die Läufe der Doppelsitzer, bei den Damen war einmal mehr – obwohl erkrankt - Ekatherina Lavrentjeva (RUS) tonangebend und bei den Herren blieb Gernot Schwab (AUT), der bereits die beiden Weltcups der letzten Saison in Grande Prairie für sich entscheiden konnte, ungeschlagen. Aufhorchen ließ Kaj Johnson (CAN) mit der sechsbesten Zeit im zweiten Trainingslauf.
Die Entscheidungen beginnen morgen, Samstag, mit dem Mannschaftsbewerb. Neun Nationen haben für diesen Bewerb genannt. Titelverteidiger sind die Österreicher, die mit Melanie und Robert Batkowski, Reinhard Beer/Herbert Kögl in Latsch (ITA) 2005 Gold holten. Österreich I wird in Grande Prairie allerdings in der Besetzung Melanie Batkowski, Gernot Schwab und Christian Schatz/Gerhard Mühlbacher an den Start gehen.
Im morgigen Mannschaftsbewerb werden ab 9:30 Uhr als erstes die Herren Einsitzer, anschließend die Damen und als Abschluss die Doppelsitzer ins Rennen gehen.
ck
FIL Media Service

2293 01

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.