Deutschnofen/Nova Ponente (ck) -Am kommenden Wochenende werden in Deutschnofen/Nova Ponente in Südtirol (ITA) die 19. FIL Weltmeisterschaften über die Bühne gehen. Die Veranstalter scheuten keine Mühe um den erwarteten Sportlern aus beinahe 20 Nationen und den in Deutschnofen stets zahlreichen Zuschauern ein buntes Programm zu bieten. Auf sportlicher Ebene darf ein interessantes Starterfeld aus vier Kontinenten erwartet werden. Zwar werden manche der neuen Nationen, wie etwas Neuseeland, die Türkei oder Rumänien noch nicht um die Medaillen fahren können, doch auch die Plätze hinter Italien, Russland und Österreich werden heiß umkämpft sein. Im vorderen Feld sollten aber auch einige neue Gesichter zu sehen sein. Zwar wird es schwierig sein, der Weltcup-Seriensiegerin Ekatharina Lavrentjeva (RUS) ihren vierten WM Titel (nach 2000, 2005 und 2007) zu nehmen, doch die jungen Italienerinnen haben in den vergangenen Weltcuprennen gezeigt, dass mit ihnen jederzeit zu rechnen ist. Titelverteidigerin Renate Gietl (ITA) hat ja ihre Karriere beendet, und wird nicht am Start sein, Evelin Lanthaler, Greta Pinggera und Melanie Schwarz stehen aber schon in den Startlöchern. Bei den Herren spitzt sich ein spannender Kampf um die Podestplätze zu. Allen voran wird Patrick Pigneter bemüht sein, sich seinen zweiten WM-Titel im Einsitzer zu holen. Ausgerechnet bei Weltmeisterschaften musste sich der sonst beinahe unbezwingbare Südtiroler schon drei Mal mit einer Bronzemedaille zufrieden geben, nur 2009 stand er ganz oben am Podium. Titelverteidiger Gerald Kammerlander (AUT) wird nach den Weltmeisterschaften seine Karriere beenden, sein Bruder Thomas Kammerlander (AUT) präsentiert sich allerdings heuer in Topform und wird einer der schärfsten Konkurrenten von Pigneter sein. Patrick Pigneter/Florian Clara (ITA) oder Pawel Porschnev/Ivan Lazarev (RUS)? Wenn es lediglich nach den Ergebnissen der Vergangenheit ginge, käme nur eines dieser beiden Doppelsitzerpaare für den Weltmeistertitel in Frage. Doch gerade heuer hatten Porschnev/Lazarev zu Saisonbeginn mit Materialproblemen und Trainingsrückstand zu kämpfen, kamen aber immer besser in Form schlugen im letzten Rennen vor der WM die ewigen Rivalen Pigneter/Clara, die zu Beginn der Saison in einer eigenen Liga zu fahren schienen. Die Russen waren bereits dreimal Weltmeister (2005, 2007 und 2011), Pigneter/Clara einmal, 2009. Ein Wörtchen mitreden bei der Titelvergabe könnten Christian Schopf/Andreas Schopf (AUT), die heuer sehr stark in die Saison starteten. Andreas Schopf ist bereits zweifacher Weltmeister (2001 und 2003), allerdings fuhr er damals noch mit seinem Cousin Wolfgang Schopf. Für seinen jetzigen Partner, seinen Bruder Christian Schopf wäre es der erste Titel. Den Titelkämpfen wird auch innerhalb des Internationalen Rennrodelverbandes FIL große Bedeutung beigemessen, bei den Entscheidungen wird mit FIL Präsident Josef Fendt, Vizepräsident Harald Steyrer, Generalsekretär Svein Romstad und Exekutivdirektor Christoph Schweiger das gesamte Präsidium anwesend sein. Wie immer bei Meisterschaften absolvieren die Einsitzer drei Läufe. Der Doppelsitzerbewerb wird in zwei Läufen entschieden. Im Mannschaftsbewerb starten pro Team ein Damen und ein Herren Einsitzer sowie ein Doppelsitzer. Streckendaten Deutschnofen: Bahnlänge: 871m Starthöhe: 1505m Zielhöhe: 1384m Höhenunterschied: 121m Durchschnittsgefälle: 13% Höchstgefälle: 16% Mindestgefälle: 5% Programm der WM: Mittwoch, 23. Jänner Anreise der Mannschaften und Bahnbesichtigung 18 Uhr: Startnummernverlosung im Hotel Pfösl anschließend Mannschaftsführerbesprechung im Hotel Pfösl Donnerstag, 24. Jänner 10 Uhr: 1. Trainingslauf Einsitzer Herren und Damen 12 Uhr: 2. Trainingslauf Einsitzer Herren und Damen 13.30 Uhr: 1. Trainingslauf Doppelsitzer 14.30 Uhr: 2. Trainingslauf Doppelsitzer anschließend Mannschaftsführerbesprechung im Zielraum 19 Uhr: Festlicher Einzug ab »Bar Luise« 20 Uhr: Eröffnungsfeier im Zielraum mit Galaabend Freitag, 25. Jänner 10 Uhr: Mannschaftsbewerb, anschließend Blumenzeremonie 11.30 Uhr: Trainingslauf für restliche Einsitzer Herren und Damen 20 Uhr: WM-Party im Festzelt mit VOLX ROCK Samstag, 26. Jänner 10 Uhr: 1. Wertungslauf Doppelsitzer und 1. Wertungslauf Einsitzer Damen 12 Uhr: 2. Wertungslauf Doppelsitzer, anschließend Blumenzeremonie 12.30 Uhr: 2. Wertungslauf Einsitzer Damen und 1. Wertungslauf Einsitzer Herren 13.45 Uhr: Prämierung der Deutschnofner Mittelschüler anlässlich des WM-Plakatwettbewerbs 14 Uhr: Flugshow der Modellfluggruppe Bozen 15 Uhr: Internationales Preiswatten 20 Uhr: WM-Party im Festzelt mit PAMSTIDDN KINGS Sonntag, 27. Jänner 9 Uhr: Frühschoppen mit Livemusik, Weißwurst und Paulaner Bier 10 bis 14 Uhr: Kinderschminkecke und Hüpfburg 10 Uhr: 2. Wertungslauf Einsitzer Herren 11.30 Uhr: 3. Wertungslauf Einsitzer Damen 12 Uhr: 3. Wertungslauf Einsitzer Herren anschließend Blumenzeremonie für Damen und Herren anschließend offizielle Begrüßung der ehemaligen Rennrodelweltmeister/innen 14 Uhr: Siegerehrung im Zielraum 15 Uhr: WM-Lotterie, Ziehung der Preise Ergebnisse der letzten Weltmeisterschaften 2011 in Umhausen (AUT): Damen: 1. Renate GIETL (ITA) 2. Ekatharina LAVRENTJEVA (RUS) 3. Melanie SCHWARZ (ITA) 4. Melanie BATKOWSKI (AUT) 5. Evelin LANTHALER (ITA) Herren: 1. Gerald KAMMERLANDER (AUT) 2. Robert BATKOWSKI (AUT) 3. Patrick PIGNETER (ITA) 4. Thomas KAMMERLANDER (AUT) 5. Rudi RESCH (ITA) Doppelsitzer: 1. Pavel PORSHNEV/Ivan LAZAREV (RUS) 2. Patrick PIGNETER/Florian CLARA (ITA) 3. Andrzej LASZCZAK/Damian WANICZEK (POL) 4. Christian SCHATZ/Gerhard MÜHLBACHER (AUT) 5. Florian BREITENBERGER/David MAIR (ITA) Mannschaftsbewerb: 1. Italien I (Anton BLASBICHLER, Renate GIETL, Patrick PIGNETER/Florian CLARA) 2. Österreich I (Gerald KAMMERLANDER, Melanie BATKOWSKI, Christian SCHATZ/Gerhard MÜHLBACHER) 3. Russland I (Juri TALIKH, Ekatharina LAVRENTJEVA, Pawel PORSCHNEV/Ivan LAZAREV)

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.