Meransen (pps) Die beiden Österreicher Nina Reithmayer und Andreas Linger sowie die Italiener Ludwig Rieder/Patrick Rastner heißen die Sieger beim 19. Internationalen Startwettkampf im Meransen in Südtirol. Bei den Herren siegte Andreas Linger, zusammen mit seinem Bruder Wolfgang Olympiasieger 2006 und 2010 im Doppelsitzer, vor Lokalmatador Armin Zöggeler aus Italien und seinem Teamkollegen Peter Penz. „Das ist ein sehr schöner Sieg - auch wenn nicht die gesamte Weltelite am Start war. Ich weiß, dass die Form passt und freue mich jetzt schon auf das erste Eistraining in Norwegen“, sagte Andreas Linger. Bei den Damen gewann Nina Reithmayer, Olympia-Zweite 2010 in Vancouver, vor den beiden Deutschen Anne Pietrasik und Anke Wischnewski. „Das ist eine coole Sache. Ich bin jetzt schon weiter als im Olympiawinter“, meinte Nina Reithmayer. Im Doppelbewerb musste sich Linger/Linger mit dem dritten Platz begnügen. Den Sieg holten sich die Italiener Ludwig Rieder/Patrick Rastner, Dritte der Junioren-WM 2010, vor ihren Landsleuten und ehemaligen Europameistern Christian Oberstolz/Patrick Gruber.

Meransen 1

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.