Oberhof (pps) Als Sieger des Auftakt-Rennens im Suzuki Challenge Cup führen Sylke Otto (GER), Armin Zöggeler (ITA) und seine Landsleute Christian Oberstolz/Patrick Gruber die Gesamtwertungen vor dem zweiten Rennen der K.o.-Serie an.

Für die Weltklasse-Athleten ist der Suzuki Challenge Cup am Freitag (Start Vorrunde: 09.30 Uhr – Halbfinale und Finale ab 11.30 Uhr) in Oberhof eine willkommene Gelegenheit, die teilweise neue Kunsteisbahn in Thüringen mit Blick auf die 40. FIL-Weltmeisterschaften im kommenden Jahr unter Wettkampfbedingungen zu testen. Schon beim Suzuki Challenge Cup ist nach dem Umbau der Bahn in allen drei Disziplinen mit neuen Bahnrekorden zu rechnen.

Schweren Herzens muss Sylke Otto, mit 19 Einzelsiegen die Königin des Suzuki Challenge Cups, auf einen Start in Oberhof verzichten. Da pro Nation nur zwei Starter gestattet sind, Sylke Otto aber beim Weltcup am Königssee nur Vierte hinter ihren Mannschafts-Kolleginnen Silke Kraushaar-Pielach, Tatjana Hüfner und Anke Wischnewski war, ist die 37-Jährige zum Zuschauen verurteilt. Die deutschen Farben vertreten nun die Olympia-Silbermedaillengewinnerin Kraushaar- Pielach und die Olympia-Dritte Hüfner.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.