Altenberg (pps) Italiens Olympiasieger und Weltmeister Armin Zöggeler gewann auch das zweite Rennen im Viessmann Rennrodel-Weltcup. Nach seinem Erfolg beim Auftakt-Rennen im lettischen Sigulda gelang dem Südtiroler im sächsischen Altenberg sein 23. Weltcupsieg. Nach Rang acht im ersten Lauf startete Zöggeler im zweiten Lauf eine furiosen Aufholjagd, die ihm letztendlich in 1:49,447 Minuten den zweiten Saisonerfolg bescherte. Zweiter wurde Weltcup-Titelverteidiger Markus Kleinheinz (1:49,634) aus Österreich. Rang drei belegte Tony Benshoof (1:49,651) aus den USA, der nach dem ersten Lauf mit einem neuen Bahnrekord von 54,240 (alte Bestmarke: Kleinheinz 54,539 Sekunden) in Führung gelegen war. Bester deutscher Starter wurde Jan Eichhorn (1:49,761) als Fünfter. Der dreimaliger Olympiasieger Georg Hackl (1:49,949) kam auf Rang zehn. Stimmen Armin Zöggeler (Olympiasieger 2002 sowie viermaliger Weltmeister): „Ich habe im zweiten Lauf sicherlich von den Bahnverhältnissen profitiert. Im ersten Lauf machte ich allerdings zwei Fehler. Jetzt kann es aus meiner Sicht mit den Siegen ruhig so weiter gehen. Sicherlich stimmt bei mir das ganze Paket vom Material über den Start bis zum fahrerischen Vermögen.“ : Markus Kleinheinz (Titelverteidiger im Viessmann Weltcup). „Mit Rang zwei bin ich sehr zufrieden, nicht aber mit dem zweiten Durchgang. Das war einfach ein schlechter Lauf.“ Tony Benshoof (USA): “Das war der erste Bahnrekord meiner Laufbahn. Vor dem zweiten Lauf blieb ich ganz ruhig und gelassen. Ich bin froh, dass ich zum ersten Mal den Sprung auf das Podest geschafft habe.“ Georg Hackl (dreimaliger Olympiasieger): „Mit dem Setup von meinem System stimmt etwas nicht. Ich kann mit sportlich nichts vorwerfen. Gefühlsmäßig bin ich jetzt sehr enttäuscht.“

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.