Winterberg (pps) Zum 23. Mal ist die Bob- und Rennrodelbahn in Winterberg am kommenden Wochenende Gastgeber eines Viessmann Rennrodel-Weltcups. 2012 löste Felix Loch aus Deutschland „Seriensieger“ Armin Zöggeler ab. Der Italiener hatte in den Jahren 2008/09, 2009/10 und 2010/11 drei seiner insgesamt vier Siege in Folge erzielt. An seinen Vorjahresauftritt mit Rang 18 wird sich der 39-Jährige aber wohl nicht allzu gerne erinnern. Ralf Palik und David Möller (beide GER) belegten damals die Plätze zwei und drei. „Lokalmatadorin“ Corinna Martini gelang im Winter 2012 vor heimischem Publikum vor den Team-Kolleginnen Tatjana Hüfner und Natalie Geisenberger der erste Weltcup-Sieg ihrer noch jungen Karriere. Im Doppel gingen die Medaillen an drei Nationen: Tobias Wendl/Tobias Arlt (GER) wiederholten ihren Sieg aus dem Vorjahr. Die Italiener Oberstolz/Gruber holten nach drei Siegen hintereinander (2007/08, 2008/09, 2009/10) Silber und die zweimaligen Olympiasieger Wolfgang und Andreas Linger aus Österreich wurden Dritte. In der FIL-Team-Staffel ging der Sieg im Vorjahr an Deutschland vor den USA und Lettland. 2013 steht in Winterberg keine FIL-Team-Staffel auf dem Programm.

Wendl Arlt Wc Winterberg 819 C Dietmar Reker 01 1

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.