Sylke Otto, Markus Prock und Leitner/Resch in Sigulda vorne

Sigulda. Markus Prock, Sylke Otto und Patric Leitner/Alexander Resch heißen die Sieger beim Krombacher Challenge Cup auf der Kunsteisbahn im lettischen Sigulda. Der frischgebackene Europameister Prock (49,666 Sekunden) aus Österreich ließ im Finale der Herren seinen Landsmann Rainer Margreiter (49,835) und Weltmeister Armin Zöggeler (49,870) aus Italien hinter sich.Bei den Damen verwies Welt und Europameisterin Sylke Otto in 43,451 Sekunden Olympiasiegerin Silke Kraushaar (49,470) und Iluta Gaile (43,721) aus Lettland auf die Plätze zwei und drei.Im Doppelsitzer gewannen Leitner/Resch (43,300) vor Tobias Schiegl/Markus Schiegl (43,344) aus Österreich und Mark Grimmette/Brian Martin (43,466) aus den USA.Damit sind der dreimalige Olympiasieger Georg Hackl, der in Sigulda bereits in der Vorrunde ausschied, sowie Leitner/Resch die einzigen Kandidaten für den Jackpot in Höhe von 10.000 US-Dollar. Hackl und Leitner/Resch müssen dazu allerdings das Finale im Krombacher Challenge Cup am 25. Januar in Winterberg gewinnen.

Stimmen

Markus Prock (Österreich), dreimaliger Weltmeister: "Es freut mich, dass es bei mir derzeit so gut läuft. Ich hätte nicht gedacht, dass die Bahn bei diesen Temperaturen so schnell ist. Es ist nicht leicht in Sigulda eine hervorragende Zeit zu erreichen."

Sylke Otto (Deutschland), zweimalige Weltmeisterin: "Wunderbar, jetzt kann ich immer noch mein Ziel verwirklichen und zum dritten Mal in Folge die Gesamtwertung im Challenge Cup gewinnen."

Patric Leitner (Deutschland), Weltmeister 2001: "Nach den Schwierigkeiten in den vergangenen Jahren sind wir diesmal vom ersten Trainingslauf an mit der Bahn sehr gut zu recht gekommen. Jetzt wollen wir auch versuchen, den kleinen Jackpot in Winterberg zu knacken. Aber das wird verdammt schwierig."

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.