Russen Tsvetkov/Moiseev mit neuem Material zum Sieg Laas (ck) - „Die Russen waren zu stark für uns“, gaben die geschlagenen Halbzeitführenden Christoph Regensburger/Dominik Holzknecht (AUT) unumwunden zu und freuten sich über die Silbermedaille. Gold ging an die russischen Studenten Maxim Tsvetkov/Denis Moiseev, die mit der Laufbestzeit im zweiten Durchgang das Rennen noch zu ihren Gunsten entscheiden konnten. „Wir haben heute zum allerersten Mal diese neue Schiene verwendet. Im ersten Lauf ging es noch nicht optimal, aber der zweite Lauf ist uns fehlerfrei gelungen“, sagte Maxim Tsvetkov, der aus Bratsk in Sibirien stammt und Management studiert. Sein Doppelsitzerkollege Denis Moiseev kommt ebenfalls aus dem 260.000 Einwohner zählenden Bratsk in der Provinz Irkutsk und studiert Wirtschaftswissenschaften. Titelverteidiger Christoph Regensburger ging mit einem neuen Partner ins Rennen, da Thomas Kammerlander, mit dem er vor zwei Jahren den Titel gewinnen konnte, bereits zu alt für einen Start bei den Junioren ist. Christoph Regensburger und Dominik Holzknecht wollen aber auch in Zukunft gemeinsam auf der Rodel sitzen. Beide kommen aus Umhausen und beide rodeln seit dem frühen Kindesalter. „Ich habe mit sechs Jahren begonnen“, erzählt Dominik, bei dem zudem der Sport eine Familientradition ist: „Elvira Holzknecht ist die Cousine meines Vaters“. Elvira Holzknecht ist mit 16 Weltcupsiegen die bis dato erfolgreichste österreichische Rennrodlerin. Der Weltcup ist auch das nächste Ziel von Christoph Regensburger und Dominik Holzknecht. „Wir fahren jetzt seit einem Jahr miteinander und für die Zukunft werden wir sehen wie es kommt.“ Derzeit opfern beide ihren gesamten Urlaub für Training und Wettkämpfe. Dominik arbeitet als Steinmetz, Christoph ist Maurer. Der dritte Platz ging mit Stanislav Kovshik/ Ilya Tarasov ebenfalls an Russland. Die Sportler aus Kandalakscha am weißen Meer sammelten bereits im Weltcup erste Erfahrungen. Ergebnisse Junioren Doppelsitzer (8): 1. Maxim TSVETKOV/Denis MOISEEV (RUS), 1:06,84(2), 1:06,21(1), 2:13,05 2. Christoph REGENSBURGER/Dominik HOLZKNECHT (AUT), 1:06,36(1), 1:07,19(3), 2:13,55 3. Stanislav KOVSHIK/Ilya TARASOV(RUS), 1:07,12(3), 1:06,85(2), 2:13,97 4. Pavel SILIN/Ilija KOROBOV(RUS), 1:08,39(4), 1:08,81(4), 2:17,20 5. Lukas GORYL/Miroslaw SOJKA (POL), 1:08,90(5), 2:17,89 TV-Bilder der Veranstaltung sind auf www.sporttime.tv zu sehen!

Rus Tsvetkov 1

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.