Sigulda (pps) Große Ehre für den Präsidenten des Internationalen Rennrodel- Verbandes FIL: Josef Fendt erhielt vor dem Auftakt der 36. Rennrodel-Weltmeisterschaften in Sigulda (21. – 23. Februar) die höchste Auszeichnung verliehen, die das Nationale Olympische Komitee von Lettland vergeben kann.
Damit, so hieß es in der Begründung, solle das Engagement der FIL für den olympischen Sport in Lettland gewürdigt werden. Die 36. Rennrodel-Weltmeisterschaften in Sigulda sind die ersten Titelkämpfe in einer olympischen Disziplin, die seit der Gründung in Lettland ausgetragen werden. Fendt, als Aktiver selbst zwei Mal Rennrodel-Weltmeister, war 1994 in Rom zum Nachfolger des verstorbenen Gründungspräsidenten Bert Isatitsch (Österreich) gewählt worden und wurde im Sommer 2002 beim 50. FIL-Kongress zum dritten Mal in seinem Amt bestätigt.

Redaktion: cosmos-pps Kommunikations GmbH
Wolfgang Harder
Windscheidstr. 6
10627 Berlin
Tel.: (+49) 173 – 60 733 52
Email: HardyWolfgang@aol.com

FIL-Office:
Rathausplatz 9
D 83471 Berchtesgaden
Tel.: (+49) 8652 - 676960
Fax: (+49) 9652 – 66969
Email:office@fil-luge.org

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.