Sigulda (pps) Olympiasieger Armin Zöggeler aus Italien verteidigte seinen Titel als Rennrodel-Weltmeister erfolgreich. Bei den 36. Titelkämpfen im lettischen Sigulda eroberte der Südtiroler zum vierten Mal nach 1995, 1999 und 2001 die Goldmedaille im Herren-Einsitzer. Silber ging unter dem Jubel der erneut 5.000 Zuschauer an den Letten Martins Rubenis (Foto), Bronze gewann der Österreicher Rainer Margreiter. Ein Debakel erlebten die deutschen Rennrodler, die erstmals seit der WM 1983 in Lake Placid (USA) ohne Medaille blieben. Bester Deutscher war Jan Eichhorn auf Rang fünf, Georg Hackl landete nur auf Platz 16.
Zöggeler holte sich im ersten Durchgang in 48,723 Sekunden den Bahnrekord (48,822) zurück, den kurz zuvor der ehemalige Junioren-Weltmeister Rubenis auf 48,767 Sekunden verbessert hatte. Im zweiten Lauf steigerte Zöggeler seine eigene Bestmarke auf 48,693 Sekunden und gewann in 1:37,416 Minuten vor Rubenis (1:37,527) und Margreiter (1:37,607) .

Armin Zöggeler (Olympiasieger 2002 und Weltmeister 1995,1999 und 2001):
„Vier WM-Titel: Das ist einfach gewaltig. Natürlich waren das Wetter für mich ideal. Und es gehören dazu viel Glück und zwei gute Läufe. Meine Nackenbeschwerden konnte ich mit Hilfe unseres Doktors und des Masseurs abstellen.“

Martins Rubenis (Junioren-Weltmeister 1998):
„Ich möchte mich bei allen lettischen Landsleuten bedanken, die mich so großartig unterstützt haben. Die Fahrt von Margreiter vor mir habe ich mir gar nicht abgeschaut, um mich nicht unter Druck zu setzen. Es ist fantastisch.“

Rainer Margreiter (WM-Dritter Team 2003):
„Mit dieser Bronzemedaille habe ich ehrlich gesagt gar nicht gerechnet. Der Druck vor dem zweiten Lauf war schon sehr groß. Ich bin total glücklich, dass ich es geschafft habe.“

Georg Hackl (jeweils dreimaliger Olympiasieger und Weltmeister)
„Ich bin schon gleich in die Kurve eins quer gestanden Das war mein schlechtester Lauf in der gesamten Saison. Ich werde von Jahr zu Jahr abhängig von meiner Gesundheit entscheiden, wie lange ich noch weiter rodeln werden. Aber vom Alter her ist Turin 2006 schon fast am Anschlag.“

Redaktion: cosmos-pps Kommunikations GmbH
Wolfgang Harder
Windscheidstr. 6
D 10627 Berlin
Tel.: (+49) 173 – 60 733 52
Email: HardyWolfgang@aol.com

FIL-Office:
Rathausplatz 9
D 83471 Berchtesgaden
Tel.: (+49) 8652 - 66960
Fax: (+49) 8652 – 66969
Email: office@fil-luge.org

645 01

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.