Umhausen - Nach vier Rennen und vier verschiedenen Siegern bleibt der Kampf um den Gesamtweltcup spannend. Christian Schatz und Gerhard Mühlbacher (AUT) bringen es auf den Punkt: „Der Gesamtweltcup ist immer ein Thema, aber mitreden kann man erst, wenn man mehr als einmal gewonnen hat, momentan haben vier Paare je einen Sieg zu Buche stehen.“ Mit zwei fehlerlosen Läufen reihten sich die Weltcup Gesamtsieger des Vorjahres in die heurige Siegerliste. „Nach unserem neunten Platz in Lungiarü haben wir uns Zeit zum Nachdenken genommen. Wir haben daraufhin an unserem Fahrstil etwas geändert und fahren jetzt mit mehr Risiko. Das wird nicht immer so gut funktionieren wir heute, aber es freut uns, dass wir hier in Umhausen gewonnen haben, hier standen wir noch nie ganz oben am Podest“, erzählten die glücklichen Sieger. Ebenso zufrieden zeigten sich die Routiniers Reinhard Beer/Herbert Kögl (AUT), die nach ihrem zweiten Platz nur noch sieben Zähler Rückstand auf die Weltcup-Führenden Porschnev/Lazarev (RUS) aufweisen. „Dieses Ergebnis heute war eine Vorentscheidung, denn nur mit diesem zweiten Platz ist es überhaupt möglich, dass wir noch vorne mitmischen können.“

Den zweiten Podestplatz in ihrer ersten gemeinsamen Saison erreichten die italienischen shooting stars Martin Psenner/Johannes Hofer mit dem dritten Rang. Martin Psenner, der in dieser Saison sowohl Doppelsitzer als auch Einsitzer fährt, erklärt seine ständige besser werdende Form mit genauer Planung: „Ich bereite mich auf den Tagesablauf im Kopf vor. Ich rechne mit allen Eventualitäten, auch wenn gewisse Dinge dann gar nicht eintreten. Die Planung beginnt schon zu Wochenbeginn, wenn ich mit dem Rennprogramm für das Wochenende auseinandersetze. Flexible sein muss man mit den Essenszeiten, das geht sich manchmal nur knapp aus.“ Die andere Komponente zum Erfolg ergänzt sein Partner Johannes Hofer: „Erzwingen kann man den Erfolg nicht. Ich versuche Spaß am Rodeln zu haben und locker zu sein. Das ist uns heute wieder gut gelungen.“

Das beste Resultat ihrer Karriere erzielten die Deutschen Björn Kierspel und Christian Wichan. Sie landeten auf dem fünften Platz und ließen unter anderem sie aktuellen Weltcup-Führenden Porschnev/Lazarev (RUS) oder auch die Sieger des ersten Umhausen-Weltcups Egerov/Popov (RUS) hinter sich.
Die Bewerbe werden heute, Samstag, um 17 Uhr mit den beiden Läufen der Einsitzer Damen und Herren fortgesetzt.

Ergebnisse Doppelsitzer (14):

1. Christian SCHATZ/Gerhard MÜHLBACHER (AUT), 1:21,56(1), 1:21,09(1), 2:42,65
2. Reinhard BEER/Herbert KÖGL (AUT), 1:22,53(2), 1:22,05(2), 2:44,58
3. Martin PSENNER/Johannes HOFER (ITA), 1:22,64(3), 1:22,21(3), 2:44,85
4. Andrzej LASZCZAK/Damian WANICZEK (POL), 1:23,12(4), 1:22,50(4), 2:45,62
5. Björn KIERSPEL/Christian WICHAN (GER), 1:23,41(5), 1:22,98(5), 2:46,39
6. Aleksandr EGEROV/Petr POPOV (RUS), 1:23,73(7), 1:23,07(6), 2:46,80
7. Christian SCHOPF/Andreas SCHOPF (AUT), 1:23,71(6), 1:24,03(8), 2:47,74
8. Pawel PORSCHNEV/Ivan LAZAREV (RUS), 1:24,05(8), 1:23,98(7), 2:48,03
9. Thomas WEISS/Andreas LEITER (ITA), 1:24,09(9), 1:24,10(9), 1:24,10(9), 2:48,19
10. Galabin BOTZEV/Chavdar ARSOV (BUL), 1:25,94(10), 1:26,23(12), 2:52,17

Weltcupstand (4/6):

1. Pawel PORSCHNEV/Ivan LAZAREV (RUS) 297
2. Reinhard BEER/Herbert KÖGL (AUT) 290
3. Christian SCHATZ/Gerhard MÜHLBACHER (AUT) 279
4. Aleksandr EGEROV/Petr POPOV (RUS) 251
5. Andrzej LASZCZAK/Damian WANICZEK (POL) 211
6. Martin PSENNER/Johannes HOFER (ITA) 200
7. Denis ALIMOV/Roman MOLVISTOV (RUS) 190
8. Thomas WEISS/Andreas LEITER (ITA) 180
9. Borut KRALJ/Ziga PAGON (SLO) 139
10. Björn KIERSPEL/Christian WICHAN (GER) 125

Chris Karl FIL Media Service

2240

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.