Cesana-Pariol (pps) Das lettische Team hat bei den 41. Europameisterschaften im ein kleines Kapitel Rennrodel-Geschichte geschrieben. In der Aufstellung Andris Sics/Juris Sics, Maija Tiruma und Martins Rubenis gewann die Mannschaft den erstmals auf dem Programm stehenden Titel eines Staffel-Europameisters.
Mit einem hauchdünnen Vorsprung von acht Tausendstelsekunden verwies Lettland die Staffel aus Österreich mit Andreas Linger/Wolfgang Linger, Veronika Halder und Martin Abentung auf Rang zwei. Italien mit Gerhard Plankensteiner/Oswald Haselrieder, Sandra Gasparini und Armin Zöggeler (0,050 zurück) gewann die Bronzemedaille.
Die deutsche Staffel mit Patric Leitner/Alexander Resch, Natalie Geisenberger und David Möller verpasste auf Rang vier erstmals in einem Team-Wettbewerb bei einer EM eine Medaille.
Martins Rubenis (Olympiadritter 2006, Staffel-Europameister 2008)
„Das ist unglaublich, damit haben wir nicht gerechnet. Die Staffel macht den Zuschauern, aber auch uns Athleten Spaß.“

Team Sieger1 1

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.