Albert Demchenko zum zweiten Mal Europameister

Sigulda (pps) Albert Demtschenko gewann zum zweiten Mal nach 2006 den Titel als Rennrodel-Europameister. Auf der Kunsteisbahn im lettischen Sigulda siegte der Olympia-Zweite aus Russland bei den 42. Europameisterschaften des Internationalen Verbandes (FIL) vor den beiden Österreichern Wolfgang Kindl und Daniel Pfister.

14 Jahre zuvor hatte Demchenko 1996 an gleicher Stelle schon EM-Silber im Einsitzer und EM-Bronze im Doppelsitzer mit Partner Semen Kolobajew gewonnen.

Hinter Lokalmatador Martins Rubenis und Viktor Kneyb (RUS) kam Johannes Ludwig (GER) auf Rang sechs. Damit blieb Deutschland erstmals seit der EM 1984 in Olang (Italien) ohne Medaille bei den Herren.

Albert2 1

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.