Russland erneut on top / Deutschland mit sieben Medaillen Paramonovo (pps) Zweimal zwei Goldmedaillen – Die russischen Rodler waren sowohl bei den 42. FIL-Europameisterschaften 2010 als auch bei den kontinentalen Titelkämpfen 2012 die „großen Gewinner“. Tatiana Ivanova konnte ihren überraschenden Titelgewinn von Sigulda 2010 auch auf ihrer Heimbahn im russischen Paramonovo wiederholen. Nachfolger ihres 2010 siegreichen Teamkollegen Albert Demchenko wurde Andi Langenhan aus Deutschland. Österreichs „Nummer 2“ auf dem Doppelsitzer, Peter Penz/Georg Fischler, gelang 2012 der erste große internationale Titel. Ihren Heimvorteil nutzten die Russen auch in der FIL-Team-Staffel. In der Besetzung Ivanova, Demchenko und Vladislav Yuzhakov/Vladimir Makhnutin holten sie Gold vor Deutschland und Italien. Mit sieben Medaillen war Team Deutschland die zahlenmäßig erfolgreichste Nation in Paramonovo. RUS/Russland: 2 Gold / 0 Silber /0 Bronze /2 Total GER/Deutschland: 1 Gold /3 Silber /3 Bronze / 7 Total AUT/Österreich: 1 Gold /0 Silber /0 Bronze /1 Total ITA/Italien: 0 Gold /1 Silber /1 Bronze /2 Total

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.