Olympisches Feuer für Vancouver 2010 wird entfacht Olympia (pps) Im Heiligen Hain des griechischen Olympia wurde am Donnerstag (22. Oktober 2009) das Olympische Feuer für die Winterspiele 2010 im kanadischen Vancouver entzündet. 113 Tage vor der Eröffnungsfeier am 12. Februar im 60.000 Zuschauer fassenden BC Place wurde die Flamme vor den Augen von Jacques Rogge, dem Präsidenten des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), traditionell mit einem Hohlspiegel entfacht.

Nach einem achttägigen Lauf durch Griechenland startet am 30. Oktober im Gastgeberland Kanada der längste inländische Fackellauf der Geschichte mit insgesamt 12.000 Läufern. Er führt an 106 Tagen über 45.000 Kilometer. „Wir wollen jedem Kanadier die Möglichkeit bieten, die olympische Fackel zu sehen“, erklärte John Furlong, Chef des Organisationskomitees VANOC.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.