Berchtesgaden (cf): Im Mittelpunkt des diesjährigen, wahlfreien Kongresses des Internationalen Rennrodelverbandes (FIL) stehen zahlreiche Jubiläen und Feierlichkeiten.
Aus diesem Grund ist die FIL für ihre turnusmäßige Zusammenkunft an den Ort zurückgekehrt, wo alles begann – nach Davos.
Hier fand vor genau 120 Jahren nicht nur das erste internationale Rennrodelrennen überhaupt statt, hier stand im Jahre 1957 auch die Wiege der FIL. So trifft es sich gut, dass der Schweizer Bobsleigh – Schlittel und Skeleton Sportverband in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag feiert und alle Jubiläen zusammen, in großem Rahmen begangen werden können.
Viel Tradition und Geschichte also- die FIL plant und gestaltet aber auch die Zukunft ihres Sports. Der in den letzten Jahren begonnene Weg der Modernisierung des Rennrodelsports wird auch in den nächsten Jahren fortgesetzt.
Auch der 51. FIL-Kongress wird sich dieser Aufgabe widmen. In seinem administrativen Teil werden sowohl die vergangene Saison ausgewertet als auch die Vorbereitungen für die Saison 2003/2004 dargestellt. Weiter in die Zukunft reichen die Entscheidungen über die Vergabe der Europameisterschaften 2006, Naturbahn und der Weltmeisterschaften 2007, Kunstbahn. Für beide Meisterschaften liegen mit Umhausen (NB) und Igls (KB) Bewerbungen aus Österreich vor.
Neben weiteren klassischen Tagesordnungspunkten wie der Budgetbestätigung für das kommende Geschäftsjahr und der Präsentation der Ausrichter der künftigen Großveranstaltungen: Nagano (WM KB 2004), Oberhof (EM KB 2004) und Hüttau (EM NB 2004) stehen die Beschlüsse der Exekutive vom 26.04.2003 zur Modernisierung des Rennrodelsportes – Kunstbahn ( wir berichteten) zur Darstellung an. Stichworte wie Qualifying, Erhöhung der Anzahl der Rennen, Startreihenfolge, Kürzung des Trainings oder Nationencup stehen für den Modernitätsansatz der FIL.
Alle beschlossenen Änderungen werden in der ersten Hälfte der kommenden Saison umgesetzt.
Für den weiteren Verlauf entscheidet die Exekutive nach Beratung durch die Kommissionen Sport und Technik im Dezember 2003. Zusammenfassend lässt sich für die Inhalte des 51. Kongresses das Selbstverständnis der FIL festhalten: „Rennrodeln- eine moderne Sportart mit Tradition“.

FIL-Office
Rathausplatz 9 83471 Berchtesgaden
Tel: +49 (8652) 669 60
Fax: +49 (8652) 669 69
e-mail: office@fil-luge.org

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.