Calgary (FIL) Der Internationalen Rennrodel-Verband (FIL) trägt zum ersten Mal seinen Kongress in Calgary (Kanada) aus. Bei der 56. Auflage des Jahrestreffen am 27./28. Juni 2008 stehen einige Änderungen der Internationalen Rennrodelordnung (IRO) auf der Tagesordnung sowie die Neuwahl des Vorsitzenden der Sportkommission und die Vergabe der Weltmeisterschaften 2012. Außerdem steht in der Olympiastadt von 1988 am 29. Juni noch das traditionelle Treffen der Weltcup-Ausrichter auf dem Programm.

Während Sepp Benz aus der Schweiz, nach dem Tod des langjährigen Leiters Karl Zenker im Sommer 2007 kommissarisch Leiter der Sportkommission (Kunsteisbahn), als Einziger für diese Position kandidiert, bewerben sich zwei Bahnen um die Ausrichtung der 43. FIL-Weltmeisterschaften im Jahr 2012. Zur Auswahl stehen die Rennschlitten- und Bobbahn in Altenberg (GER) und die angehende Olympiabahn im kanadischen Whistler für die Winterspiele 2010 in Vancouver.

Altenberg war im Jahre 1996 schon einmal Schauplatz der Rennrodel-Weltmeisterschaften sowie 1991, 2000 und 2008 Gastgeber der Weltmeisterschaften Bob und Skeleton. Mit einem Kostenaufwand von rund vier Millionen Euro war die in den 80ger Jahren gebaute Anlage zuletzt aufwendig saniert worden.

Die kanadische Bahn im Whistler Sliding Center war in diesem Winter fertiggestellt worden und erlebt ihre Feuertaufe im kommenden Winter beim Viessmann-Weltcup Ende Februar.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.