Tatjana Hüfner zum vierten Mal Weltcup-Gesamtsiegerin

Paramonovo (pps) Alex Gough aus Kanada wurde die Ehre zuteil, die Siegesserie der deutschen Rennrodlerinnen beim Viessmann-Weltcup der Rennrodler zu beenden. Die WM-Dritte feierte beim Viessmann-Weltcup im russischen Paramonovo den ersten Weltcup-Erfolg ihrer Laufbahn und sorgte nach 105 deutschen Siegen hintereinander für den ersten nicht-deutschen Erfolg seit dem 6. Dezember 1997. Zuletzt war am 29. November 1997 mit der Österreicherin Andrea Tagwerker nicht-deutsche Rennrodlerin ganz oben auf dem Siegerpodest gestanden.

Die dreimalige Weltmeisterin und Olympiasiegerin Tatjana Hüfner aus Deutschland, die nach dem 1. Lauf noch in Führung lag, verpatzte den zweiten Durchgang und müsste sich hinter ihnen Teamkolleginnen Carina Schwab, die als Zweite das beste Resultat ihrer Laufbahn erzielte, und Natalie Geisenberger mit Rang vier begnügen. Dennoch gewann Hüfner zum vierten Mal in Folge die Gesamtwertung im Viessmann-Weltcup.

Hüfner, die bisher 745 Punkte sammelte, gelang damit das bislang einmalige Kunststück, als erste Rennrodlerin in der Geschichte des Internationalen Verbandes (FIL) vier Mal in Folge (07/08, 08/09, 09/10 und 10/11) die Gesamtwertung zu gewinnen. Die Österreicherin Angelika Schafferer gewann drei Mal in Folge (78/79, 79/80 und 80/81) die Gesamtwertung.

In einer Gedenkminute erinnerte der Internationale Rennrodel-Verband (FIL) bei der Siegerehrung an Nodar Kumaritashvili. Der 21 Jahre alte Georgier war genau vor einem Jahr beim Training zu den Olympischen Winterspielen 2010 in Vancouer tödlich verunglückt.

Die Stimmen

Alex Gough (CAN / WM-Dritte 2011 und WM-Vierte 2009) „Das ist unglaublich, ich kann es kaum fassen. Ich wusste immer, dass diese Serie eines Tages zu Ende gehen würde, aber ich hätte nie geglaubt, dass ausgerechnet ich diejenige bin, die diese Serie beendet. Das war hier für uns alle eine neue Bahn, da hatte niemand einen Heimvorteil. Ich bin überglücklich und froh.“

Tatjana Hüfner (GER / Olympiasiegerin und dreimalige Weltmeisterin) „Für viele andere ist es ein Riesending, dass ich nun vier Mal in Folge die Weltcup-Gesamtwertung gewonnen habe. Aber ich bin nicht so der Statistiker-Typ. Nächste Woche in Sigulda greife ich wieder an.“

Alex Gough Wm Bronze 1

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.