Alex Gough, Chris Mazdzer und Ralf Palik in Sprint-Qualifikation gescheitert

Palik

Innsbruck (RWH) Böse Überraschung für gleich mehrere Medaillenkandidaten: Bei der Qualifikation für die 2. Sprint-Weltmeisterschaften des Internationalen Rennrodelverbandes (FIL) sind die Kanadierin Alex Gough, der US-Amerikaner Chris Mazdzer und Ralf Palik (GER), WM-Dritter im Vorjahr, gescheitert.

Gough, bei der WM-Premiere im Vorjahr WM-Zehnte im Sprint, verpasste das Finale der besten 15 Damen um eine Tausendstelsekunde. Um diese Winzigkeit war Miriam Kastlunger, 2012 im Innsbrucker Olympia-Eiskanal Jugendolympiasiegerin schneller als die Kanadierin.

Mazdzer verpasste das Finale der besten 15 auf Rang 18, Palik kam nur als 20. ins Ziel.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.