Nur drei Bewerber für Winterspiele 2018

Lausanne (pps) Nur drei Kandidaten bewerben sich beim Internationalen Olympischen Komitee (IOC) in Lausanne um die Austragung der XXIII. Olympischen Winterspiele. Zum Ablauf der Bewerbungsfrist am 15. Oktober reichten nur Annecy (Frankreich), München (Deutschland) und Pyeongchang (Südkorea) ihre Unterlagen beim IOC ein.

Das französische Annecy bewirbt sich zum ersten Mal, München hatte im Jahre 1972 bereits die Olympischen Sommerspiele ausgetragen. Pyeongchang war mit seinen Bewerbungen für die Winterspiele 2010 und 2014 gescheitert.

Die Entscheidung über den Austragungsort fällt am 6. Juli 2011 bei der 123. IOC-Vollversammlung in Durban (Südafrika).

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.