Umhausen (ck) - Über seinen ersten Saisonsieg im Einzel durfte sich Patrick Pigneter (ITA) freuen: „Ich hätte gar nicht damit gerechnet, dass ich hier gewinnen kann, weil die Österreicher hier so stark sind. Aber ich habe mir gedacht, wenn ich in Umhausen einigermaßen dabei bin, dann passt das schon, denn mit den nächsten Stationen in Latsch und Latzfons kommen dann zwei meiner Lieblingsbahnen.“ Den Grundstein zum Sieg legte Pigneter aber schon im ersten Lauf mit vier Zehntel Vorsprung: „Da ist mir heute wirklich ein perfekter Lauf gelungen.“ Sein bisher bestes Weltcup-Resultat egalisierte Hannes Clara mit dem zweiten Platz in seinem heurigen Weltcup Debüt. „Ich hatte noch wenig Training heuer und auch hier ist es bei den Trainingsläufen eigentlich nicht perfekt gelaufen, aber ich habe gemerkt, dass ich immer besser in Form komme“, sagte der 19-Jährige Schüler der Gewerbeoberschule in Bozen. Da er beim Weltcup-Auftakt in Russland nicht dabei war, startete er im ersten Lauf zwischen allen Läufern, die noch keine Weltcup-Punkte erreicht hatten: „Im ersten Lauf hatte ich Startnummer 19 und war noch keiner meiner Kollegen beim Start. Im zweiten Lauf war ich dafür umso nervöser. Ich wusste, dass die Bahn durch den Schneefall langsamer geworden ist, aber ich bin es ganz ruhig angegangen und habe meinen zweiten Platz halten können.“ Lokalmatador Thomas Kammerlander (AUT), der im Doppelsitzerbewerb am Vormittag ebenfalls am Start war und gestürzt war, belegte auf seiner Heimstrecke den dritten Platz. „Ich habe mich bei dem Sturz am Vormittag am Arm verletzt, aber es ist mir gelungen, dass ich mich dadurch nicht drausbringen haben lassen. Gott sei Dank ist es am Ende ein dritter Platz geworden. Ein großes Lob muss ich den Bahnarbeitern aussprechen, die trotz dem starken Schneefall die Strecke ständig in einem hervorragenden Zustand hielten.“ Mit zwei Laufbestzeiten besiegelte Ekatharina Lavrentjeva (RUS) ihren 29. Weltcupsieg – und das auf einer Strecke, die sie nicht unbedingt als ihre Lieblingsstrecke bezeichnet: „Es ist für mich hier immer schwierig, gut zu fahren, aber ich haben keinen groben Fehler gemacht und bin sehr zufrieden“, sagte die Russin. Den zweiten Platz, lediglich um eine Zehntel Sekunde geschlagen, belegte Renate Gietl (ITA), die damit ihre Serie von fünf dritten Plätzen in Folge beendete. „Wenn die Zeiten so knapp beinander liegen, ist man nie ganz zufrieden, aber mir sind zwei super Läufe gelungen und ich bin wieder da“, so die Südtirolerin, die auch bei Europameisterschaften bisher zwei Mal den dritten Platz belegte (Umhausen 2006 und Olang 2008). Den dritten Platz im heutigen Rennen belegte Melanie Batkowski (AUT), die wie die Siegerin andere Strecken bevorzugt: „Meine Lieblingsstrecken sind in Russland und in Latsch, hier hatte ich für die engen Kurven nicht das optimale Material erwischt. Aber man muss überall zurecht kommen.“ Endergebnis Damen (21): 1. Ekatharina LAVRENTJEVA (RUS), 1:13,67(1), 1:13,84(1), 2:27,51 2. Renate GIETL (ITA), 1:13,75(2), 1:13,86(2), 2:27,61 3. Melanie BATKOWSKI (AUT), 1:14,38(3), 1:14,10(3), 2:28,48 4. Marlies WAGNER (AUT), 1:14,92(4), 1:15,26(4), 2:30,18 5. Evelyn LANTHALER (ITA), 1:14,99(5), 1:15,33(5), 2:30,32 6. Melanie SCHWARZ (ITA), 1:15,36(6), 1:15,67(7), 2:31,03 7. Alexandra OBRIST (ITA), 1:15,90(7), 1:15,64(6), 2:31,54 8. Michaela MAURER (GER), 1:16,21(8), 1:16,32(9), 2:32,53 9. Tamara SCHWARZ (ITA), 1:16,37(10), 1:16,31(8), 2:32,68 10. Tina UNTERBERGER (AUT), 1:16,60(11), 1:16,58(10), 2:33,18 Endergebnis Herren (43): 1. Patrick PIGNETER (ITA), 1:12,33(1), 1:13,26(3), 2.25,59 2. Hannes CLARA (AUT), 1:12,73(2), 1:13,40(5), 2:26,13 3. Thomas KAMMERLANDER (AUT), 1:12,89(3), 1:13,32(4), 2:26,21 4. Anton BLASBICHLER (ITA), 1:12,94(4), 1:13,47(6), 2:26,41 5. Rudi RESCH (ITA), 1:13,57(10), 1:13,09(1), 2:26,66 6. Florian BATKOWSKI (AUT), 1:13,14(5), 1:13,60(8), 2:26,74 7. Alex GRUBER (ITA), 1:13,78(12), 1:13,15(2), 2:26,93 8. Robert BATKOWSKI (AUT), 1:13,48(9), 1:13,59(7), 2:27,07 9. Georg MAURER (GER), 1:13,45(8), 1:13,71(9), 2:27,16 10. Thomas SCHOPF (AUT), 1:13,29(6), 1:13,88(11), 2:27,17 Weltcupstände (3/6): Damen: 1. Ekatharina LAVRENTJEVA (RUS) 285 Punkte 2. Melanie BATKOWSKI (AUT) 255 3. Renate GIETL (ITA) 225 4. Marlies WAGNER (AUT) 175 5. Evelyn LANTHALER (ITA) 170 6. Olga SIDOROVA (RUS) 126 7. Veronika NACHMANN (GER) 110 8. Nina BUCINEL (SLO) 106 9. Tina UNTERBERGER (AUT) 104 10. Ludmila ASTRAMOVISH (RUS) 80 Herren: 1. Patrick PIGNETER (ITA) 270 2. Thomas SCHOPF (AUT) 236 3. Thomas KAMMERLANDER (AUT) 195 4. Anton BLASBICHLER (ITA) 175 5. Rudi RESCH (ITA) 143 6. Gernot SCHWAB (AUT) 130 6. Stefan GRUBER (ITA) 130 8. Gerald KAMMERLANDER (AUT) 110 9. Ziga PAGON (SLO) 102 10. Kaj JOHNSON (CAN) 98 Chris Karl FIL Media Service

Internet V L Gietl Renate Ita Lavrentjeva Rus Batkowski Melanie Aut 1
Internet D S V L Clara Hannes Pigneter Patrick Ita Kammerlander Thomas Aut 1

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.