15. Weltcup-Sieg für Pigneter/Clara (ITA) Latzfons (ck) - Zum 15. Mal in ihrer Karriere waren Patrick Pigneter/Florian Clara schneller als alle Konkurrenten und egalisierten mit dem Sieg die Marke von Helmut Ruetz/Andi Ruetz (AUT) die mit ebenfalls 15 Weltcup-Siegen bisher an der zweiten Stelle der ewigen Bestenliste lagen. Insgesamt können die Tiroler jedoch auf 32 Podestplätze verweisen, Pigneter/Clara stehen bei 18. Über die meisten Weltcupsiege im Doppelsitzerbewerb verfügen nach wie vor Reinhard Beer/Herbert Kögl (AUT) mit 18 ersten Plätzen. Patrick Pigneter und Florian Clara sind aber noch jung und ehrgeizig genug, um diese Marke bald zu erreichen. „Fad ist das Siegen noch lange nicht“, sagte Pigneter in Latzfons nach seinem dritten Sieg in Folge: „Ich kann nichts machen, wir sind einfach schneller als die anderen. Dabei waren die Russen im ersten Lauf im unteren Teil schneller, aber wir waren eben konstanter. Wir konnten im zweiten Lauf vorlegen, es ist schwieriger, wenn man angreifen muss, da passieren dann die Fehler.“ Auch bei der Wahl des Materials bewiesen die Südtiroler einen guten Griff: „Wir haben im zweiten Trainingslauf eine andere Schiene probiert, aber dann für das Rennen Gott sei Dank zur richtigen gegriffen“, sagte Pigneter. Die abermals knapp geschlagenen Russen Pavel Porshnev/Ivan Lazarev – sie belegten zum 21. Mal in ihrer Karriere den zweiten Platz – waren nicht ganz zufrieden. „Es ist nicht schlecht, aber auch nicht ganz gut. Nach der zweiten Kurve machten wir einen Fehler, der sich gleich in der Zeit bemerkbar machte.“ Auch nicht ganz glücklich waren Christian Schopf/Andreas Schopf (AUT) mit ihrem dritten Platz: „Es wäre schon schneller gegangen, aber ein Podestplatz ist immer gut und auch wichtig in Hinblick auf die Gesamtwertung. Im zweiten Lauf sind wir mit dem Material zu hart gefahren, weil die Strecke wärmer und weicher geworden ist.“ Die Damen absolvierten bereits ihren ersten Wertungslauf, in dem Renate Gietl (ITA) vor Ekatharina Lavretjeva (RUS) und Evelin Lanthaler (ITA) in Führung liegt. Die bestplatzierte Deutsche Michaela Maurer liegt an zehnter Stelle. Endergebnis Doppelsitzer (11): 1. Patrick PIGNETER/Florian CLARA (ITA), 1:06,48(1), 1:06,74(1), 2:13,22 2. Pavel PORSHNEV/Ivan LAZAREV (RUS), 1:06,82(2), 1:07,36(2), 2:14,18 3. Christian SCHOPF/Thomas SCHOPF (AUT), 1:07,19(3), 1:07,61(3), 2:14,80 4. Florian BREITENBERGER/David MAIR (ITA), 1:07,71(5), 1:08,03(4), 2:15,74 5. Christian SCHATZ/Gerhard MÜHLBACHER (AUT), 1:07,63(4), 1:08,18(5), 2:15,81 6. Andrzej LASZCZAK/Damian WANICZEK (POL), 1:08,22(6), 1:08,62(7), 2:16,84 Weltcupstand Doppelsitzer (5/6): 1. Pavel PORSHNEV/Ivan LAZAREV (RUS) 425 2. Patrick PIGNETER/Florian CLARA (ITA) 400 3. Christian SCHOPF/Andreas SCHOPF (AUT) 335 4. Andrzej LASZCZAK/Damian WANICZEK (POL) 300 5. Aleksandr EGEROV/Petr POPOV (RUS) 286 6. Christian SCHATZ/Gerhard MÜHLBACHER (AUT) 266 7. Thomas KAMMERLANDER/Christoph REGENSBURGER (AUT) 197 8. Björn KIERSPEL/Christian WICHAN (GER) 162 Zwischenstand Damen nach einem Lauf (17): 1. Renate GIETL (ITA), 1:03,64 2. Ekatharina LAVRENTJEVA (RUS), 1:03,69 3. Evelin LANTHALER (ITA), 1:03,87 4. Melanie BATKOWSKI (AUT), 1:04,63 5. Melanie SCHWARZ (ITA), 104,84 6. Alexandra OBRIST (ITA), 1:05,31 Vollständige Ergebnislisten sind auf www.fil-luge.org unter Ergebnisse oder Veranstaltungen zu finden. Chris Karl FIL Media Service

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.