ARD-Moderator Claus Lufen mit Richard-Hartmann-Preis ausgezeichnet

Ehrung Claus Lufen

Oberhof (RWH), Claus Lufen, ARD-Moderator im Rennrodeln, ist vom Bob- und Schlittenverband für Deutschland (BSD) mit dem Richard-Hartmann-Preis ausgezeichnet worden. Die Ehrung nahmen BSD-Präsident Andreas Trautvetter und BSD-Leistungssportreferent Alex Resch am Rande des Viessmann-Weltcups in Oberhof vor.

Claus Lufen (51) ist seit vielen Jahren das Gesicht der ARD-Rennrodel-Übertragungen. Der gebürtige Rheinländer zählt außerdem zu den Moderatoren des „Ersten“ bei Olympischen Spielen und den Deutschen Tourenwagen-Masters (DTM). Als Reporter berichtet Lufen von den Spielen der Fußball-Bundesliga und von internationalen Tennis-Turnieren.

Der BSD-Preis, benannt nach dem langjährigen deutschen Verbands-Präsidenten Richard Hartmann und vom ehemaligen Geschäftsführer Günter Gscheidlinger initiiert, wird seit dem Jahr 1991 für journalistische Verdienste rund um den Kufensport verliehen. Zu den Preisträgern zählten bislang u. a. Klaus Angermann (ZDF), Fritz Heimann (Süddeutsche Zeitung), Anno Hecker (Frankfurter Allgemeine Zeitung), Peter Grube (ARD), Eberhard Stanjek und Werner Rabe (beide Bayerischer Rundfunk), Norbert Galeske (ZDF) und im Vorjahr Frank Stuckatz (MDR).

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.