Tatjana Hüfner, Felix Loch und Wendl/Arlt die Vorjahressieger Königssee (pps) Armin Zöggeler behält seinen Nimbus als „König von Cesana“. Auf der Olympiabahn von 2006 blieb der zweimalige Olympiasieger bei allen Rennrodel-Veranstaltungen unbesiegt. Zuletzt hatte der Südtiroler dort im Februar 2010 seinen sechsten WM-Titel gewonnen. Königssee, das nun als Ersatzort einspringt, zählt aber auch zu den Lieblingsbahnen von Armin Zöggeler. Im Vorjahr kam er hinter Felix Loch auf Rang zwei, insgesamt feierte Zöggeler acht seiner 54 Einzelsiege am Königssee. Johannes Ludwig (GER) belegte Rang drei. Bei den Damen siegte im Vorjahr Tatjana Hüfner vor Natalie Geisenberger (beide GER) und Alex Gough (CAN). Im Doppelsitzer gewannen Tobias Wendl/Tobias Arlt (GER) vor Andreas Linger/Wolfgang Linger (AUT) und Toni Eggert/Sascha Benecken (GER).
Zoeggeler Armin Wc Winterberg 375 C Dietmar Reker 02 1
Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.