Lake Placid (pps) Zum Saisonabschluss kürte der US-Verband auf der Kunsteisbahn in Lake Placid seine nationalen Meister. Dabei gewannen Ashley Hayden bei den Damen und Chris Mazdzer bei den Herren ihre ersten Titel. Dagegen sicherten sich die WM-Dritten von Igls, Mark Grimmette/Brian Martin, bereits die siebte US-Meisterschaft.

Ashley Hayden, WM-Neunte von Igls, setzte sich gegen die WM-Fünfte Erin Hamlin und die Olympia-Vierte Courtney Zablocki durch. Chris Mazdzer verwies Bengt Walden und Joe Mortensen auf die Plätze zwei und drei. Bengt Walden, der bislang für Schweden an den Start ging und die WM in Igls auf Rang 13 beendete, machte damit den ersten Schritt zur Qualifikation für das US-Team im kommenden Winter. Im Doppel siegten Grimmette/Martin vor Christian Niccum/Patrick Quinn und Matt Mortensen/Preston Griffall.

2319 01

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.