Berchtesgaden (pps) Auch im vergangenen Winter ist der Rennrodelsport sauber geblieben. In der Saison 2004/2005 verzeichnete der Internationale Rennrodel-Verband (FIL) keinen Verstoß gegen die Doping-Bestimmungen.
„Trotz zahlreicher Kontrollen durch die WADA , die Dopingagentur des Internationalen Olympischen Komitees, und vieler nationaler Überprüfungen mussten wir auch in diesem Winter keinen Dopingfall registrieren“, sagte FIL-Präsident Josef Fendt nun in Berchtesgaden. Bei den letzten beiden Dopingfällen im Bereich der FIL, die allerdings schon fünf Jahre zurück liegen, handelte es sich jeweils um Cannabis-Mißbrauch, die jeweils von den nationalen Verbänden geahndet wurden.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.