Erstes Rennrodel-Sommercamp im Himalaya

Manali/Indien (pps) Rundum gelungen war das erste Sommercamp im Himalaya, das von Indiens dreimaligem Olympiateilnehmer Shiva Keshavan und dem nationalen Rennrodel-Verband von Indien (IALA) auf die Beine gestellt wurde. An dem fünftägigen Lehrgang in Minali im Himalaya-Gebirge Anfang Juli nahmen insgesamt 52 Jugendliche teil, darunter 17 Mädchen. 34 Teilnehmer waren unter 16 Jahre alt, der Jüngste gerade einmal sieben.

„Ich bin davon überzeugt, dass einige der Teilnehmer das Potential haben, eines Tages im Weltcup an den Start gehen zu können“, sagte Shiva Keshavan, der 1998, 1992 und 2006 bei den Olympischen Winterspielen an den Start ging und als bestes Resultat den 25. Platz in Turin vorweisen kann.

In verschiedenen Klassen wurden vor zahlreichen Zuschauern und Ehrengästen sogar nationale Meisterschaften ausgetragen. Die Erstplatzierten erhielten bei den Siegerehrungen im Rathaus von Minali ihre Preise aus der Hand von IALA-Präsidenten Rajaev Mehta.

Der Himalaya ist ein Hochgebirgssystem in Asien, in dem sich zehn der vierzehn höchsten Berge der Welt, darunter als höchster Gipfel der Mount Everest (8.848 Meter über dem Meeresspiegel), befinden.
Internet Medallists 1
Internet Camp 1

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.