Cesana Pariol (pps) Die Olympia-Fünften Christian Oberstolz/Patrick Gruber aus Italien haben auf der Olympiabahn von Cesana Pariol erfolgreiche Revanche genommen. Neun Monate nach den Winterspielen 2006 starteten die beiden Südtiroler mit dem vierten Sieg ihrer Laufbahn im Viessmann Weltcup in die nacholympische Saison.
Das Duo verwies in 1:36,275 Minuten die 2002-Olympiasieger Patric Leitner/Alexander Resch (1:36,295) aus Deutschland und ihre Teamkollegen Gerhard Plankensteiner/Oswald Haselrieder (1.36,431) auf die Plätze zwei und drei.
Stimmen:
Christian Oberstolz (ITA / Olympia-Fünfte und EM-Dritte 2006):
„Wir wollten uns für Olympia, als wir keine Medaille gewinnen konnten, revanchieren – dies ist uns gelungen.“
Patric Leitner (GER / Olympiasieger 2002 und Olympia-Sechster 2006):
„Zwei gute Läufe Im ersten Lauf hatten wir etwas Pech mit der Startnummer. Die Fehler, die wir bei Olympia gemacht haben, konnten wir diesmal vermeiden.“
Oswald Haselrieder (ITA / Olympia-Dritter):
„So ein guter Saisonauftakt beruhigt schon. Da hat man gleich etwas in der Tasche. Ohne Zweifel haben wir auf dieser Bahn einen Heimvorteil, so wie das deutsche Team auf ihren Bahnen.“

2003 01

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.