Schulterverletzung verhindert Start in Innsbruck-Igls
Innsbruck-Igls (pps) Ohne Weltmeister Felix Loch (GER) wird der Auftakt zum Viessmann-Weltcup der Rennrodler in Innsbruck-Igls (Österreich) über die Bühne gehen. Der jüngste Titelträger aller Zeiten in der Geschichte des Internationalen Rennrodel-Verbandes (FIL) hatte sich bei der internationalen Trainingswoche auf der künftigen Olympiabahn in Whistler eine Schulterverletzung zugezogen, die nun seinen Start bei der Saisonpremiere unmöglich macht.

Felix Loch muss auch auf die zweite Station des Viessmann-Weltcups im lettischen Sigulda am ersten Dezember-Wochenende verzichten. Das Saisondebüt des 19-Jährigen ist nun für den Viessmann-Weltcup in Winterberg (GER) vorgesehen.
Loch 02 1

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.