Berchtesgaden (pps) Der erfolgreichste Rennrodler aller Zeiten, Georg Hackl aus Berchtesgaden, stellte nach insgesamt 35 Medaillen bei Olympischen Spielen, Welt- und Europameisterschaften den Rennschlitten endgültig in die Ecke, doch auch ohne den Rekordsieger bei den Herren, der wie der Österreicher Markus Prock 33 Rennen gewann, hat der Viessmann Weltcup nichts von seiner Attraktivität eingebüßt. Nach bislang 185 Rennen auf 19 verschiedenen Bahnen stehen im Winter 2006/07 bei der 30. Auflage neun Veranstaltungen auf drei Kontinenten auf dem Programm. Der Startschuss für den Viessmann Weltcup fällt auf der Turiner Olympiabahn in Cesana Pariol (18./19. November), das lettische Sigulda ist Schauplatz des Finales. Neben den Viessmann-Weltcups stehen im nacholympischen Winter noch vier SUZUKI Challenge Cups sowie vier Rennen im Mannschafts-Wettbewerb auf dem Wettkampfkalender.

Immer attraktiver werden auch die Eiskanäle: Die Bahnen in Oberhof und Winterberg (beide Deutschland) präsentieren sich nach aufwendigen Renovierungsarbeiten in einem neuen Kleid. Die Olympiabahn im österreichischen Igls, vom 2. bis 4. Februar 2007 Schauplatz der 39. FIL-Weltmeisterschaften, erhielt mit einem Kostenaufwand von rund zehn Millionen Euro einen futuristischen neuen Look verpasst. Im Bau befindet sich derzeit bereits die Olympiabahn für 2010 Vancouver in Whistler Mountain, die spätestens 2008/2009 betriebsbereit sein soll. Und die beiden Kunsteisbahnen in Russland – die eine vor den Toren Moskaus, die andere in Sotschi – sind so gut wie beschlossene Sache. Die 30. Weltcup-Saison 2006/07 führt den Internationalen Rennrodel-Verband (FIL) zudem direkt zu seinem 50. Geburtstag, der beim 55. Kongress (22./23. Juni 2007) in Innsbruck feierlich begangen wird.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.