Tauberbischofsheim (pps) Dr. Thomas Bach, Deutschlands Sportführer Nummer eins und enger Freund von FIL-Präsident Josef Fendt, wird am Freitag (1. Februar) die Ehrenbürgerschaft seiner Heimatstadt Tauberbischofsheim verliehen. Zur Zeremonie im historischen Rathaus werden auch Jacques Rogge, der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), und Theo Zwanziger, Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), erwartet.

Bach (54), IOC-Vizepräsident und Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), ist auch Aufsichtsratsvorsitzender des größten Arbeitgebers der Kreisstadt, dem Maschinenbauunternehmen Weinig AG. Als Fechter war er 1976 mit der Florettmannschaft Olympiasieger geworden.

Bei einem den Olympischen Spielen folgenden Empfang lernten sich Bach und Fendt, 1976 Olympia-Zweiter in Innsbruck, kennen und schätzen. Bach, am vergangenen Wochenende auch Gast der 40. FIL-Weltmeisterschaften in Oberhof, gehört dem IOC seit 1991 an, Fendt steht dem Internationalen Rennrodel-Verband (FIL) seit 1994 vor.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.