Winterberg (pps) Ein Novum gab es beim Junioren-Weltcup der Rennrodler auf der Bobbahn Winterberg Hochsauerland. Das Junioren-Doppel Nico Walther/Nico Grünneker (Oberwiesenthal) verbesserte den erst am 13. Dezember 2008 beim Viessmann-Weltcup von den italienischen Europameistern Christian Oberstolz/Patrick Gruber erzielten Bahnrekord um vier Hundertstelsekunden auf jetzt 44.106 Sekunden. Mit zwei Laufbestzeiten und einer Gesamtzeit von 1:28.321 Minuten gewannen die Sachsen auch den Junioren-Weltcup.

Bei den Damen gab es einen deutschen Fünffach-Erfolg. Es siegte Carina Schwab (Berchtesgaden) vor der Junioren-WM-Zweiten Lisa Liebert (Altenberg) und Madeleine Teuber (BSC Winterberg). Für die Nichte des BSD-Generalsekretärs und Sportdirektors Thomas Schwab war es bereits der dritte Saisonsieg nach den Erfolgen am Königssee und in Oberhof. Bei den Junioren setzte sich Ralf Palik aus Oberwiesenthal mit fast sechs Zehntelsekunden Vorsprung deutlich vor Julian von Schleinitz (Königssee) und Sascha Benecken (Suhl) durch.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.