Calgary (pps) Belohung für Johannes Ludwig: Nach den Plätzen elf (Cesana) und fünf (Park City) darf der Oberhofer nun als dritter deutscher Starter neben Ex-Weltmeister David Möller und dem Olympia-Sechsten Jan Eichhorn beim Viessmann Weltcup im japanischen Nagano am übernächsten Wochenende an den Start gehen. „Das hat er sich mit seinen guten Leistungen selbst verdient“, begründete Bundestrainer Thomas Schwab in Calgary (Kanada) die Maßnahme.

Johannes Ludwig stammt aus einer bekannten Rennrodel-Familie: Sein Vater Jörg-Dieter gewann in 1979 den EM-Titel zusammen mit seinem Partner Bernd Oberhoffner. 1981 holte das Duo WM-Silber im schwedischen Hammarstrand.

2067 01

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.