Berchtesgaden (pps) Peter Grube, Rennrodel-Reporter der ARD, ist vom Bob- und Schlittenverband für Deutschland (BSD) ebenso wie Ron Ringguth (Eurosport-Kommentator Bobsport) und Torsten Teichert von der Nachrichtenagentur sid mit dem „Richard-Hartmann-Preis“ ausgezeichnet worden.

Grube erhielt die Ehrung für seinen Live-Kommentar beim Viessmann Weltcup im Januar 2005, als es, durch die witterungsbedingte Verschiebung des Biathlon-Weltcups, die längste Live-Berichterstattung aller Zeiten bei einem Rennrodel Weltcup gab. Grube habe es verstanden, die Läufe von Fahrerinnen aus dem hinteren Feld, deren Namen kaum jemand zuvor gehört hatte, so kurzweilig und spannend zu kommentieren, dass die Einschaltquoten von Minute zu Minute angestiegen seien, hieß es in der Begründung des BSD.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.