Calgary (pps) Calgary, die Olympiastadt von 1988, ist am kommenden Samstag (11. Dezember) Schauplatz einer absoluten Weltpremiere. Erstmals wird in einem offiziellen Rennen eine Staffel im Rennrodeln ausgetragen. Grundidee der Staffel ist, die Mannschaftsleistung der teilnehmenden Teams mehr in den Vordergrund zu rücken. „Mit dieser Maßnahme verknüpfen wir auch die Hoffnung, dass der Staffel-Wettbewerb in das Programm von Olympischen Winterspielen aufgenommen werden kann“, erklärte der Präsident des Internationalen Rennrodel-Verbandes (FIL), Josef Fendt aus Berchtesgaden.
In der Staffel startet jede Mannschaft hintereinander in der Reihenfolge Dame - Herr - Doppel.
Der Ablauf erfolgt folgendermaßen: Die Dame startet normal. Wenn die Rennrodlerin die Zielschranke durchfährt, startet eine Pufferzeit, die gewährleisten soll, dass die jeweiligen Athleten sicher am Zielauslauf ankommen. Daran schließt sich eine variable Zufallszeit an. Innerhalb dieser Zufallszeit schaltet die Ampel für den startbereiten Herrn auf grün.
Der gleiche Ablauf geschieht beim Wechsel zwischen Herrn und Doppel. Sobald das Doppel die Ziellinie überquert, leuchtet auf der Anzeigetafel die reine Fahrzeit für die Mannschaft auf. Sieger ist die Staffel mit der besten Gesamtzeit.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.