Cheftrainer Miroslav Zayonc übernimmt neue Aufgabe beim US-Verband

miro Zayonc

Lake Placid (RWH) Miroslav Zayonc tritt aus gesundheitlichen Gründen von seinem Posten als Cheftrainer des US-Verbandes zurück, bleibt der Organisation aber in neuen Aufgabenbereichen erhalten. Zum Nachfolger wurde Bill Traveres ernannt. Dies teilte der US-Verband in Lake Placid mit.

Der 56 Jahre alte Zayonc, der 1983 WM-Gold für Kanada gewonnen hatte, arbeitet künftig als wichtigster Berater von Geschäftsführer Jim Leahy und als Assistent von Sportdirektor Mark Grimmette. Unter Zayonc als Cheftrainer gewann Erin Hamlin 2014 mit Bronze die erste Olympia-Medaille für eine US-Rennrodlerin. 2017 wurde Hamlin Sprint-Weltmeisterin und Vizeweltmeisterin in der olympischen Disziplin. Im Winter 2015/2016 gewann das US-Team unter der Führung von Zayonc, der an Parkinson leidet, die Rekordanzahl von 18 Medaillen im Viessmann-Weltcup.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.