Armin Zöggeler mit 55. Einzelsieg und zum 99.Mal auf Siegerpodest

Lake Placid (pps) Rekord-Weltmeister Armin Zöggeler meldete sich nach seiner verletzungsbedingten WM-Pause eindrucksvoll zurück. Der zweimalige Olympiasieger, der wegen Rückenproblemen auf die Teilnahme an den 44. Weltmeisterschaften des Internationalen Rennrodel-Verbandes (FIL) verzichten musste, feierte beim 8. Viessmann-Weltcup in Lake Placid im US-Bundesstaat New York den 55. Einzelsieg seiner Laufbahn. Für den 39-Jährigen war es bereits der fünfte Erfolg in der zweimaligen Olympiastadt, insgesamt stand Zöggeler zum 99. Mal bei einem Viessmann-Weltcup auf dem Podium.

Die Plätze zwei und drei gingen mit Dominik Fischnaller, amtierender Weltmeister der Junioren und der Kategorie „23“und David Mair, der erstmals auf dem Podium stand, ebenfalls an Italien. Vierter wurde völlig überraschend der Norweger Thor Haug Norbech, dessen bestes Resultat bislang der siebte Platz beim Viessmann-Weltcup 2012/2013 in Altenberg war.

Olympiasieger Felix Loch musste eine Woche nach seinem vierten WM-Titel wegen einer Fingerverletzung passen, behielt aber mit exakt 600 Punkten seine Führung in der Gesamtwertung des Viessmann-Weltcups. Zwei Wochen vor dem Saison-Finale im russischen Sochi verkürzten allerdings seine Verfolger den Rückstand. David Möller (GER), der auf Platz neun kam, Andi Langenhan (GER), der in Lake Placid nur 14. wurde, liegen nun 63 liegen 87 Zähler hinter dem 23-Jährigen. Bemerkenswert: Erstmals seit dem Viessmann-Weltcup im Februar 2011 im lettischen Sigulda stand kein deutscher Rennrodler auf dem Podium.

Als Weltcup-Fünfter Chris Mazdzer (USA) die 2. FIL-Amerika/Pazifik-Meisterschaft, die im Modus „Race-in-Race“ parallel vergeben wurde. Silber und Bronze gingen an Sam Edney (CAN) und Taylor Morris (USA).

Das Finale der Rennserie findet am 23./24. Februar 2013 auf der angehenden Olympiabahn im russischen Sochi statt.

Die kompletten Ergebnisse sind unter www.fil-luge.org abrufbar.

Stimmen

Armin Zöggeler (ITA / Zweimaliger Olympiasieger und Rekord-Weltmeister mit sechs Titeln)

„Die 14 Tage Pause haben mir gut getan. Ich konnte mich gut regenerieren. Ich mag die Bahn in Lake Placid, das ist eine richtige Rodelbahn, wo es nicht nur auf den Start ankommt, sondern auch auf fahrerisches Können.“

Dominik Fischnaller (ITA / Junioren-Weltmeister 2013 und „U 23“ Weltmeister 2013)

„Ohne die Hilfe von Armin würde ich nicht auf dem zweiten Platz stehen. Er zeigt mir die Linienführung, gibt mir wertvolle Tipps, und hilft mir, wann immer ich es brauche. Ich bin superglücklich. Im zweiten Lauf habe ich gleich bei der Kurve drei einen kleinen Fehler gehabt, sonst wäre vielleicht noch mehr drin gewesen."

David Mair (ITA / WM-Achter 2012)

„Die italienische Hymne bei der Siegerehrung können wir heute mal so richtig als Trio genießen.“

Armin Zoeggeler 02 1

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.