Wegen chronischer Schmerzen an beiden Händen

Lake Placid (pps) Courtney Zablocki, die als Olympia-Vierte bei den Winterspielen 2006 in Turin (ITA) für das beste US-Damenergebnis aller Zeiten gesorgte hatte, unterzog sich Operationen an beiden Händen. Dies teilte der US-Verband nun mit.

Mit dem Eingriff, der von Mannschaftsarzt Dr. Eugene Byrne in Lake Placid vorgenommen wurde, sollen die chronischen Schmerzen beseitigt werden, die Zablocki in den letzten eineinhalb Jahren plagten. Laut dem behandelnden Arzt kann Zablocki in spätestens sechs Wochen wieder das Training aufnehmen.
Zablocki Zablocki Usa At Internet 2008 1

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.