Olympia (pps) Seit dem vergangenen Sonntag (27. November 2005) brennt das Olympische Feuer für die Winterspiele von Turin (10. bis 26. Februar). Die griechische Schauspielerin Theodora Siarkou entzündete am Sonntag im heiligen Hain des antiken Olympia die Fackel. Wegen des schlechten Wetters konnte das Feuer dieses Mal allerdings nicht in der historischen Tradition mit der bloßen Hilfe eines Spiegels und Sonnenstrahlen entfacht werden, sondern wurde mittels einer Fackel entzündet.

Als erster Fackelläufer übernahm der griechische Stabhochspringer Kostas Filippidis das Feuer, das bis zum 6. Dezember zunächst 2006 Kilometer durch Griechenlands Wintersportorte getragen wird. Danach wird es ab dem 8. Dezember von Rom aus von insgesamt 10.001 Menschen, darunter Fußball-Star Francesco Totti (AS Rom) und der viermalige Olympiasieger im Gehen, Robert Korzenowski aus Polen, über 11.000 Kilometer quer durch Italien geführt. Erster Fackelträger in Italien wird Marathon-Olympiasieger Stefano Baldini sein.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.