Nach den ersten erfolgreichen „Tourbus“-Jahren wurde nun das Förderprogramm des Internationalen Rennrodelverbandes FIL umgebaut und aufgewertet. Die 1. Station führte den neuen Tourbus im Oktober nach Lenkak in der Slowakei.

Tourbus 2019


Am letzten Oktober-Wochenende war der Tourbus in Lendak, dort wurde ein umfangreiches Programm angeboten. Neben dem bewährten Schnupperkurs für Kinder und Jugendlichen auf einer Rollenrodel standen bei dem zweitägigen Seminar auch die Trainerausbildung, Materialkunde, Regelwerk und Rodelpräparierung auf dem Programm. Abgerundet wurde der Tourbus in Lendak durch ein spezielles Starttraining. Außerdem wurde die notwendige Homologierung der Naturbahn durchgeführt. 

Lendak Bahn


„Mit dem neuen Tourbus haben wir das Angebot erweitert. Die kleinen Verbände bekommen jetzt ein Gesamtpaket von uns, damit sie dann vor Ort selbst aktiv werden können beim Aufbau und der Nachwuchsförderung“, erklärt der FIL-Direktor für Sport und Technik, Andreas Castiglioni, der gemeinsam mit Helmut Ruez und Matteo Clara in Lendak dabei war. Das Fazit von Castiglioni nach der Premiere fällt durchwegs positiv aus: „Das neue Angebot kommt sehr gut an, jetzt wollen wir mit dem Tourbus eine lange Reise antreten“.