Die Vorbereitungen für den kommenden FIL Weltcup im Rennrodeln auf Naturbahn laufen auf Hochtouren. Nun hat der Internationale Rennrodelverband FIL den Weltcup-Kalender für die Saison 2022/2023 genehmigt. 

Der Rennkalender sieht insgesamt sechs FIL Weltcups sowie vier Juniorenweltcups vor. Hinzu kommen zwei Titelkämpfe: Die FIL Weltmeisterschaften im Rennrodeln auf Naturbahn und die Junioren Europameisterschaften.

Kristallkugeln Naturbahn

Die Kristallkugeln für die Gesamtsieger

Der FIL Weltcup gastiert zum Auftakt auf der Winterleiten (AUT), die traditionsreiche Bahn in der Steiermark ist vom 15. – 18. Dezember Schauplatz einer Doppelveranstaltung: Nach dem klassischen Weltcup am Freitag und Samstag folgt am Sonntag der einzige Eliminator (ehemals Verfolger) der Saison. 
Nach dem Jahreswechsel stehen gleich drei Weltcups in der nördlichsten Provinz Italiens auf dem Programm. Der Austragungsort der ersten Station vom 6.-8. Januar muss noch bestätigt werden, anschließend erlebt Jaufental/Val di Giovo in der Großgemeinde Ratschings eine Premiere. Drei Jahre nach dem ersten Juniorenweltcup auf der „Tonnerboden“-Bahn messen sich vom 13.-15. Januar 2023 erstmals die Stars der Szene beim ersten FIL Weltcup auf der Junioren-EM und Junioren-WM-Bahn. Mit dem Klassiker in Deutschnofen Ende des Monats geht die „Südtirol Tour“ zu Ende.

Der Februar ist wie gewohnt der Monat der Titelkämpfe: Zunächst folgt der Weltcup in Vatra Dornei (ROU), gleich anschließend vom 10.-12. Februar geht es auf der „Bukovina“-Bahn um die WM-Medaillen. Titelverteidiger sind Evelin Lanthaler (ITA), Thomas Kammerlander (AUT), Patrick Pigneter/Florian Clara (ITA) sowie Italien im Teambewerb. Der Tourismusort in den rumänischen Karpaten ist nach 2017 zum zweiten Mal Austragungsort der FIL Weltmeisterschaften im Rennrodeln auf Naturbahn.
Mit dem Finale beim Nachtrennen in Umhausen (AUT) vom 17.-19. Februar geht die Weltcupsaison zu Ende.

 

Juniorenweltcup
Der Juniorenweltcup macht im kommenden Winter in vier Orten Station. Los geht’s zum Jahresende am 30. und 31. Dezember auf der Winterleiten, ehe am 4. und 5. Januar auf der „Bergkristall“-Bahn im Passeiertal/Val Passiria (ITA) weitergeht. Nach einer gut zweiwöchigen Pause folgt die dritte Station auf der Seiser Alm/Alpe di Siusi (ITA/21.-22. Januar). Das Finale wird am 28.-29. Januar in Unterammergau (GER) ausgetragen. Mit der Junioren-EM Anfang Februar (3.-5.) in Mariazell (AUT) geht die Weltcupsaison für die Nachwuchsathleten zu Ende. 
Die FIL Jugendspiele werden – wie bereits 2020 – am 11. und 12. Februar in Lendak in der Slowakei ausgetragen. 

Der komplette Kalender

Rennkalender Naturbahn 2022/2023