(ck) - 2014 werden in Sochi (RUS) am Schwarzen Meer die Olympischen Winterspiele über die Bühne gehen, 2015 wird Sochi der Austragungsort für die 20. FIL Weltmeisterschaften auf Naturbahn sein, die ersten auf russischem Boden. Der für Bahnbau zuständige Vorsitzende der Technischen Kommission der FIL, Josef Ploner, kehrte optimistisch von seinem Lokalaugenschein am Gelände der geplanten Naturbahn zurück. „Das Gelände ist ideal, im Mittelteil bedarf es außer einigen Aufschüttungen keiner zusätzlichen Arbeit, mit acht bis zehn Tagen Baggerarbeit sollte alles erledigt sein.“. Die Bahn, das „Gorna Karussell“ liegt in einem Skigebiet ca. 5 km vor dem Standort der Kunstbahn, an der für die Olympischen Winterspiele gebaut wird. Laut Ploner erinnert die Lage der Naturbahn an die Bahn in Grande Prairie (Austragungsort der Weltmeisterschaften 2007) in Kanada, wo ebenfalls ein Skilift zum Auftransport zur Verfügung steht: „Das Skigebiet soll noch ausgebaut werden. Die Wasserversorgung, die an der Piste zur Beschneiung zur Verfügung steht, liefert auch das Wasser für die Rodelbahn.“ Ploner berichtete weiters, dass bei seinem ersten Besuch eine schriftliche Vereinbarung mit dem künftigen Bahnbetreibern geschlossen wurde und dem Projekt WM 2015 nichts im Wege steht. Ploner wird im Oktober 2011 neuerlich nach Sochi reisen, der Naturbahn-Tross wird erstmals bei einem Weltcup-Rennen in der Saison 2012/13 die Strecke testen können.

Img 0903 1

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.