Gastgeber Österreich nur auf den Plätzen drei und vier

Innsbruck-Igls (pps) Ausgerechnet auf der Heimbahn der ärgsten Konkurrenz feierten die deutschen Doppelsitzer einen Doppelsieg. Beim Auftakt zum Viessmann-Weltcup in Innsbruck-Igls gelangen Tobias Wendl/Tobias Arlt der elfte Einzelsieg ihrer Laufbahn. Zweite wurden ihre Team-Kollegen Toni Eggert/Sascha Benecken. Die Gastgeber mussten sich mit Rang drei durch Peter Penz/Georg Fischler, die Vorjahresgewinner und amtierenden Europameister, zufrieden geben. Die zweimaligen Olympiasieger Andreas Linger/Wolfgang Linger landeten auf dem vierten Platz.

Hinter Italiens Ex-Europameistern Christian Oberstolz/Patrick Gruber und deren Landsleuten Ludwig Rieder/Patrick Rastner kamen die Kanadier Tristan Walker/Justin Snith auf Rang sieben.

Stimmen

Tobias Wendl (GER / Vize-Europameister 2012)

„Das ist ein gutes Zeichen zum Saisonauftakt. Wir haben zwei solide Läufe hingelegt. Das Gesamtpaket stimmt. Ein bisschen unsicher ist man vor dem ersten Rennen eines Winter ja schon. Bislang war Rang vier unser bestes Ergebnis in Igls.“

Toni Eggert (GER / Vize-Weltmeister 2012)

„Wir haben im Training keinen einzigen Lauf vernünftig ins Ziel gebracht. Aber im Rennen haben wir dann zwei richtig gute Läufe hingelegt.“

Peter Penz (AUT / Europameister 2012)

„Wir wussten schon nach dem Training, dass es ganz schwer wird, auf das Treppchen zu kommen. Deshalb sind wir sehr zufrieden mit dem dritten Platz.“

Sieger Doppel 05 1

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.