Sigulda (pps) Bei der Premiere des Teamwettbewerbs im Rahmen des Viessmann-Rennrodel-Weltcups trug sich die Mannschaft von Deutschland als erster Sieger ein. In der Besetzung Jan Eichhorn, Sylke Otto und Patric Leitner/Alexander Resch verwies der amtierende Mannschafts-Weltmeister in 2:16,339 Minuten das Team von Italien (Armin Zöggeler, Anastasia Oberstolz-Antonova und Gerhard Plankensteiner/Oswald Haselrieder/ 2: 6,533 Minuten) und die Vertretung von Österreich (Sonja Manzenreiter, Martin Abentung, Tobias Schiegl/Markus Schiegl / 2:17,322 Minuten) auf die Plätze zwei und drei.

Stimmen:

Patric Leitner (Olympiasieger 2002 sowie Weltmeister 1999 und 2000):
"Wir nehmen diesen Teamwettbewerb schon sehr ernst, er hat einen hohen Stellenwert, auch wenn unsere Priorität auf der Weltcup-Gesamtwertung liegt. Deshalb hat uns auch der Patzer im Doppelrennen am Samstag so geärgert. Nach dem wir in die Bande geknallt sind, war ich richtig benommen. Aber das hat sich dann schnell wieder gelegt."

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.