Winterberg (pps) Seriensieger Deutschland sicherte sich im Team-Wettbewerb in Winterberg im Hochsauerland auch den Europameistertitel 2006. Die Gastgeber siegten in der Besetzung Silke Kraushaar, Patric Leitner/Alexander Resch und David Möller in einer Gesamtzeit von 2:24,552 Minuten. Für das deutsche Team war es der sechste EM-Titel in Folge.
Platz zwei sicherte sich Olympia-Gastgeber Italien (Anastasia Oberstolz-Antonova, Christian Oberstolz / Patrick Gruber und Armin Zöggeler) mit einer Gesamtzeit von 2:25,236 Minuten vor Lettland in der Besetzung Anna Orlova, Andris Sics / Juris Sics und Martins Rubenis mit einer Gesamtzeit von 2:25,565.

Stimmen:

David Möller (GER / Weltmeister 2004 und WM-Dritter 2005)
„Ich kann in Winterberg mit den Besten mithalten – das stimmt mich positiv. Der Teamwettbewerb hat für mich einen hohen Stellenwert, weil ich für mein Land fahre. Ich würde mich freuen, wenn der Wettbewerb in das olympische Programm aufgenommen würde.“

Christian Oberstolz (ITA/Weltcup-Gesamtsieger 2004/2004 Doppel):
„Mit unserem Lauf sind wir natürlich nicht zufrieden, aber mit der Silbermedaille schon. Trotzdem war es ein guter Test für uns. Wir wissen jetzt, wie es hier läuft.“

Martins Rubenis (LAT / WM-Zweiter 2003 und WM-Dritter 2004):
„Wir sind sehr zufrieden. Das ist das erste Mal, dass wir Letten eine EM-Medaille gewinnen. Wenn sich das Wetter nicht ändert, war das ein guter Test für Sonntag.“

1758

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Ihr Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Ihrer Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.